Mobilisierungsveranstaltung zum „1.Mai – Tag der unsichtbaren Arbeit“

Mit:
Jochen König, Vater und Autor von „Fritzi und ich“
Katharina Pühl, Initiative Care.Macht.Mehr
Ann Wiesental, AK Reproduktion/Netzwerk Care Revolution
Spanischen Krankenhauspflegerinnen mit Anwerbeverträgen

Kämpfe um unsichtbare Arbeit und soziale Reproduktion haben neuen Wind erhalten. Sie finden statt im Alltag, im Haushalt und in kapitalisierten Care-Arbeitsbereichen. Diese Kämpfe stehen unter dem Druck kapitalistischer Verwertung sowie rassistischer und geschlechtlicher Strukturierungen und halten diesem Solidarität und neue Bündnisse entgegen. Die Referent_innen der Veranstaltung sprechen sich gegen neoliberale Vereinzelung aus und berichten über politische Interventionen und Handlungsmöglichkeiten, um unsichtbare Arbeit sichtbarzumachen und die Verhältnisse zum Tanzen zu bringen.

TERMINDATEN DATUM 27. April 2015 UHRZEIT 19:30 Uhr THEMA Mobilisierungsveranstaltung zum „1.Mai – Tag der unsichtbaren Arbeit“ ORT Jockels Biergarten, Ratiborstr. 14 c in Kreuzberg STADT Berlin